Tipp für Bewerberinnen: „Vergessen Sie Ihr Alter“

Strategie- und Bewerbungstipps für Frauen 50+

Screenshot

Tanja Brill (Recruiterin) und die Magdalena Münstermann (Unternehmerin) waren bei der Perspektive 50+ bei Frauen & Beruf vom Frauen-Forum MÜnster zu Gast.

„Sie sind etwas früh dran“, sagte die Personalberaterin Tanja Brill den Teilnehmerinnen des Forums „Perspektive 50+“.
„Viele Unternehmen sind noch nicht so weit zu erkennen, dass sie umsteuern müssen. Aber sie werden es sich schon bald nicht mehr leisten können, Bewerbungen Älterer zu ignorieren.“

Bei Frauen & Beruf tauschen sich seit einem knappen Jahr arbeitssuchende Frauen mit Berufs- und Lebenserfahrung aus. Tanja Brill und Magdalena Münstermann sprachen jetzt mit ihnen über die Rolle Älterer am Arbeitsmarkt, Bewerbungserfahrungen und -strategien.

„Wenn der Kopf des Unternehmens eine Aversion gegen ältere Mitarbeiter hat, dann haben Sie keine Chance“, weiß Magdalena Münstermann. Umso wichtiger sei es, die Unternehmen zu kennen, in denen das Alter kein Ausschlusskriterium ist. „Für Familienbetriebe“, davon ist die Mitinhaberin des Maschinenbauunternehmens Bernd Münstermann überzeugt, „ist immer die Persönlichkeit der Bewerberin entscheidend. Wir als Arbeitgeber wollen wissen: Was will sie? Was kann sie? Wo sieht sie sich bei uns?“

Die Bewerbungstipps der beiden Frauen basieren auf ihrer Praxiserfahrung: Netzwerken und Türöffner finden. Für potenzielle Arbeitgeber sichtbar werden. Immer Visitenkarten in der Tasche haben. Beim beruflichen Quereinstieg die entsprechende Fachlichkeit zeigen und als Persönlichkeit immer authentisch sein.

Und vielleicht der wichtigste Hinweis: „Vergessen Sie, dass Ihr Alter ein Hindernis sein könnte. Es geht um Sie als Persönlichkeit.“

Quelle:
www.frauenforum-muenster.de/presse-nachricht+M50adc1057ef.html

Mehr zur Perspektive 50+ und zu Frauen & Beruf:
www.frauenforum-muenster.de

Augen-Logo Maria

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.