Text per Algorithmus leichter lesbar machen

ReadSmart ist eine Sammlung von patentierter Software, die mit Desktop-Publishing-Programmen wie Adobe InDesign oder QuarkXPress zusammen genutzt werden kann, um Text unmerklich, aber wirkungsvoll neu zu formatieren. Der Fokus liegt dabei darauf, durch kleine Änderungen den Weißanteil zwischen Zeilen, Zeichen und Wörtern so zu optimieren, dass das Lesen und Erfassen des Inhalts erleichtert wird. Der Abstand zwischen Wörtern, die Größe von Wörtern und wo eine Zeile umgebrochen wird, wird dabei verändert. Das Ganze basiert auf linguistischen, psychologischen Eigenschaften des Textes. Auch die enthaltene Information des Textes wird berücksichtigt. Die Veränderungen des Textes sind so dezent, dass die meisten Leserinnen oder Leser den Unterschied kaum bemerken. Obwohl dies so unaufdringlich geschieht, haben die Kreativen hinter der Software herausgefunden, dass der Effekt deutlich ist: Die Lesegeschwindigkeit steigt um 10 %, das Textverständnis um bis zu 25 %. Sogar das Lesevergnügen soll um bis zu 40 % zunehmen – nun ja, wie auch immer die Leute von ReadSmart das getestet haben…

Der Algorithmus soll für die Lesbarkeit von Text auf Papier, in Webseiten mit fester Breite und auch auf Handydisplays funktionieren.

Ein interessanter Ansatz, jetzt muss mir nur noch mal einer verraten, wie genau der Algorithmus denn nun geht.

Mehr Infos (und auch Werbung): www.readsmart.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.