Anderssein als Hürde und Gewinn

Ginpuin

Eines Tages  entdeckt ein kleiner Pinguin, dass er anders ist als die anderen.

„Ich putze auch meine Flimmschwossen!“, sagte er, als die anderen ihre Schwimmflossen putzten, und: „Meine Kleider sind auch Warz und schweiß!“ – „Mit dem stimmt doch was nicht!“, riefen die Pinguine und kugelten sich vor Lachen. Der kleine Pinguin wurde immer trauriger. Was sollte er bloß tun? Schließlich hatte er eine Idee. „Ich rache eine Meise!“, verkündete er. Keiner glaubte, dass er sich das alleine wirklich trauen würde. Aber er traute sich wohl!

Zarte aquarellierte Bilder, ruhig und unaufgeregt, untermalen die Geschichte. Sie ist ein Plädoyer für Toleranz, Offenheit, Neues, Sehnsucht und Freundschaft. Vom Anderssein und vom Mut haben, vom Weggehen und Wiederkommen.

Fazit: Lachen beim Vorlesen garantiert

Barbara van den Speulhof und Henrike Wilson: „Ginpuin. Auf der Suche nach dem großen Glück“. Copöenrath 2012. 12,95 EUR. ISBN 978-3-649-61054-0.

Augen-Logo Maria

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.