Raumkunst aus dem Rechner

3D-Druck für alle

CoverDie Ur-Idee ist ja gar nicht neu, sondern eine alte Geschichte aus der Informatik: http://www.uni-konstanz.de/philosophie/files/alife.pdf. Jetzt ist die Technik endlich soweit, dass diese Vision im Wohnzimmer Konturen annehmen kann.

Selbstgefertigte Handyhüllen, 3D-Selfies (also kleine Figuren von sich), Multicopter, Schmuck oder ein Ersatzteil für das kaputt gegangene Gerät – all‘ sowas lässt sich mit 3D-Druck herstellen. Das Buch zeigt wie. Man erfährt, wie die Technologie funktioniert, welche Einsatzmöglichkeiten sie bietet, und welche Chancen sie für die Zukunft noch so bereithält. Zur Zielgruppe gehören alle, die 3D-Druck einsetzen möchten, privat oder kommerziell. Dafür sind keine technischen Vorkenntnisse erforderlich.

In Praxisübungen zeigt der Autor, wie man vom Design zum fertigen Ausdruck kommt, welches Equipment benötigt wird, und welches Druckverfahren das geeignetste ist. Dabei werden viele Möglichkeiten: Von der Verwendung fertiger Druckvorlagen über die Gestaltung eigener Modelle bis zum Scanning bestehender Designs. Egal, ob man sich für einen eigenen Drucker, einen Dienstleister oder ein FabLab entscheidet – das Buch gibt Tipps und verrät Tricks.

Mir ist das Buch insgesamt zu lang mit zuviel Text. Der Autor scheint mir vor allem jung und begeistert zu sein. Die Hintergrundinfos und Verweise sind mir zu sehr zusammengestütckelt und zu wenig ausgewählt, das wirkt dann ausgefranst. Sei’s drum.

Die vielen Modellfotos gefallen mir ganz gut. Da bekommt man einen Eindruck, wie weit die Praxistauglichkeit jetzt schon ist. Hinweise auf die Rechtslage, Tipps zur Suche in Modellsammlungen und ein miterworbenes E-Book machen die Geschwätzigkeit des Textes wieder wett.

Hier ein paar Linktipps aus dem Buch, um sich einen eigenen Eindruck zu verschaffen:

Fazit: Insgesamt zu lang für meinen Geschmack, sonst OK. Achtung – der Untertitel passt nicht so ganz zur Ausrichtung des Inhalts

Themen

  • Technologie
  • Rechtliche Aspekte
  • Content-Plattformen und Formate
  • Modelle zeichnen
  • Druckverfahren
  • Mehrfarbdruck, Materialien und Veredelung
  • Hard-/Software, Dienstleistern, Shops & Events
  • FabLabs & Hackerspaces
  • Der eigene 3D-Drucker
  • Kauftipps
  • Beispielübungen: Ringe, CD-Ständer, Erstatzteile für den Haushalt, Kleinsche Flasche
  • Do-it-yourself-Guide: Schritt für Schritt zum selbstgedruckten Produkt

Florian Horsch: “ 3D-Druck für alle. Der Do-it-yourself-Guide“. Hanser 2014. 29,99 EUR. ISBN 978-3-446-44261-0.

Mehr zum Thema 3D-Druck: „Kinderspielzeug drucken

Augen-Logo Maria

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.