Zu Gast beim Kongress rund um Workshops & Co.

Workshops, Seminare, Fortbildungen: Tipps & Tricks

Neugierig war ich auf den Trainer|Kongress schon länger, nur hat es jedesmal irgendwie mit dem Termin nicht geklappt. Diesmal konnte ich endlich die Reise nach Berlin machen, wenn auch diesmal digital. Für die nächsten Online-Veranstaltungen gibt’s für die Zeitungsfollower Gutscheine, falls Ihr auch mal reinschnuppern möchtet.

Ende September, virtuell aus Berlin, fand also der…

Logo

… an einem Donnerstag statt.

Showtime

Drei Workshops hatte ich mir aus dem Programm ausgesucht:

  • Impro-Übungen, die auch im Online-Training funktionieren
  • Show & Tell: Mit Scribbels präsentieren
  • Systemisch wirksam: Interventionen aus dem Trainingsraum in die virtuelle Welt übertragen

 

Dann gab’s vorher erst mal Hausaufgaben:

  1. Zugesandtes PDF ausdrucken
  2. Materialien bereithalten: Papier, Stift, Moderationsmarker, unterschiedliche Farben zum flächigen Zeichnen (Pastellfarben, Textmarker oder Wachsblöcke), Klebestift und Schere
  3. Zusätzlich zum Laptop ein Smartphone bereithalten

Okay… da lauf ich erstmal durch die Wohnung (ähem.. das Homeoffice) und such mir das Werkzeug zusammen. Bewegung hab ich also schon mal.

Gestartet haben wir dann gar nicht mit Workshops, sondern mit einem Einstieg zum Warmlaufen. Langsam ankommen, bisschen umsehen, Orgakram klären. Das Übliche, aber hier sehr professionell umgesetzt. Das fängt schon beim Zeitplan an: Für die Sessions sind rund 50 min Zeit im Plan, danach immer 20 min Pause. So war man am Ende meist pünktlich fertig, aber nie gehetzt, wenn man nochmal Kaffee kochen musste und dgl. mehr; was so anliegt, wenn man für die Verpflegung selbst sorgen muss.

Workshops

Impro-Übungen

Jau! Macht Laune. Fordert das Hirn. Hilft im Alltag. Warum? Improvisationstheater lebt davon, wach und aufmerksam zu sein und auf die Mitspielerinnen und Mitspieler einzugehen. Und eigene „Pläne“ sofort sein lassen zu können.

Eine der 6 Übungen werde ich nehmen und meinem Chef als Antwort auf seine Frage vom Kongress mitbringen. Welche? Naja, verrate ich nicht, Ihr sollt am Workshop ja auch noch Spaß haben, wenn Ihr mal teilnehmen wollt ;-)

Scribbeln

ScreenshotBilder nimmt das Gehirn sofort auf. Und wenn sie passen und sie zum Leben erweckt werden (durch Kontext und kurze Erklärung), dann merkt man sich das i. d. R. auch viel länger. Und so haben wir gemalt… Fehler gemacht… und gelernt. Dann gezeichnet und am Ende gescribbelt. Scribbeln ist Planung und Weglassen. Und jeder Mensch kann das, alle Kinder können es. Wir verlernen es nur später. Das visuelle Grundvokabular wurde vorgestellt; die kreative Nutzung muss sich jede bzw. jeder selbst er-üben.

Mona Lisa war übrigens auch dabei, das ist jetzt hier der Trigger für die Neugierigen, die selbst mal teilnehmen möchten…

Systemische Interventionen

Aktivieren von Teilnehmerinnen und Teilnehmern ist besonders online wichtig. Und hier gab es ein paar Methoden dafür. Klassische Workshopelemente, die auf den virtuellen Einsatz angepasst werden können. Wir durften sogar aufstehen und den eigenen Raum nutzen. Nach den zwei vorherigen „Sitz-Sitzungen“ eine willkommene Abwechslung.

Beim kollektiven Kommentieren auf einer Folie habe ich mich nur gefragt, ob das alle gängigen Tools bieten. Oder ob man auf diese spezielle Plattform angewiesen ist (leider Zoom, das mag ich ja gar nicht, diese Datenschutzvergangenheit da macht mich immer noch skeptisch).

Rahmen und Netzwerk

Screenshot Abfragemethode

Screenshot BuchtippNach dem gemeinsamen Einstieg folgte am Ende auch ein gemeinsamer Abschluss. Am Ende durften wir mit dem vorbereiteten Material endlich basteln. Und dann unsere Buchempfehlungen austauschen. Wer dann noch nicht genug hatte, konnte am Nachmittag nochmal online gehen und sich beim Netzwerken und auf dem virtuellen Marktplatz wiedertreffen.
Fazit
An diesem Donnerstag habe ich viel Spaß gehabt, gelacht, rumgealbert, einiges gelernt und sogar 1,5 Zaubertricks zu sehen bekommen. 1 davon verstanden, die dritte Hälfte ist mir immer noch schleierhaft…

Weitere Veranstaltungen

Für die beiden nächsten Veranstaltungen gibt es über die Zeitung Gutscheine (siehe unten). Das Programm ist zu gegebener Zeit online zu finden. Ich denke, es lohnt sich, alle Workshops klangen in den vergangenen Programmen immer ziemlich spannend.

Digitaler Kongress am 3. Nov. 2020:
www.trainer-kongress-berlin.de/digital008

Digitales Weihnachtsspecial am 17. Dez. 2020:
www.trainer-kongress-berlin.de/digital009

(Für Dezember versuche ich mir mal den Termin in meinem Kalender freizuhalten. Das klingt schon wieder viel zu spannend, als dass ich da nicht dabei sein möchte!)

Trainer|Kongress|Berlin 2021
Präsenzveranstaltung (das Original) als Ideenmarkt für Traine­rinnen, Trainer, Coaches, Weiter­bildner*innen. Hier gibt es natürlich auch ein Hygienekonzept, größere Räume, weniger Teilnehmende, um die Veranstaltung sicher durchführen zu können.

Wann? 25. und/oder 26. Feb. 2021
Wo? Berlin
Wer? Über 800 Beteiligte an beiden Tagen

Was?

  • 1-Tages-Veran­staltung, die an zwei Terminen besucht werden kann
  • 4 Workshop­blöcke mit über 50 Themen zur Auswahl
  • Über 45 Aussteller mit Angeboten rund um Trainings, Workshops u. ä.
  • Inves­tition (netto): 538,- EUR/Tag zzgl. 78,- EUR/Tag Tagungs­pau­schale

Mehr: www.trainer-kongress-berlin.de

Anmeldung:
www.trainer-kongress-berlin.de/alle-infos/anmeldung

Digitale Termine: Gutscheine für Zeitungsleserinnen

… (und Zeitungsleser). Die Veranstalter haben der Zeitung Sonderkonditionen für die nächsten Online-Termine gewährt. (Was meinen Bericht natürlich nicht weiter beeinflusst hat, nur dass das klar ist.)

Digitaler Kongress am 3. Nov. 2020:
www.trainer-kongress-berlin.de/digital008

Weihnachtsspecial am 17. Dez. 2020:
www.trainer-kongress-berlin.de/digital009

Gutscheincode für beide:
ZEITUNG-Code-20

Die Veranstaltungsorga registriert das automatisch und die Teilnehmenden erhalten eine um 20,- EUR vergünstigte Teilnahmegebühr.

Augen-Logo Maria

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.