Außerirdische in Berlin: Eyegs

Die Abenteuer der Eyegs

Von diesem Comic hab ich auf der IF 2012 in Bremen gehört.

CoverWorum geht’s?
Ein paar Außerirdische müssen auf der Erde notlanden, als sie zu nah an den Planten und in dessen Gravitation geraten. Der Kontaktversuch mit Erdbewohnern erweist sich auf der Kuhweide als nicht sonderlich hilfreich. Doch die Eyegs (so heißen die Außerirdischen) versuchen es einfach weiter. So kommen sie nach Berlin.

Das Erstlingswerk ist erstaunlich gut, auch wenn man hier und da die fehlende Erfahrung des Autors bemerkt. Es gibt Sprünge in der Story, die Zeichnungen sind schon gut, können aber sicher mit der Zeit noch besser werden, und für meinen Geschmack versucht er, zuviele Genres zu zitieren: Science Fiction, Elemente aus klassisschen Detektivgeschichten a la Philip Marlowe, politische Systemkritik, moderner Krimi… Das kann man machen, es ist aber hier noch nicht wirklich professionell umgesetzt. Spannend bleibt es also, wie die nächste Auflage, die Fortsetzung und die Erzählung der fehlenden Episoden aussehen wird.

Fazit: Für Berlinfans, gut zwischendurch zu lesen

Stefano Paggani: „Die Abenteuer der Eyegs“. epubli GmbH 2012. 26,95 EUR. ISBN 978-3-8442-1502-1. (Bestellbar bei www.epubli.de/shop/buch/Abenteuer-der-Eyegs-Stefano-Paggani-9783844215021/15851)

Für Fans: Es gibt übrigens auch ein lustiges T-Shirt zu den Eyegs (findet Ihr über die Website zum Comic: http://ouchgrafix.com/).

Augen-Logo Maria

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.