Kluges Handeln hilft gegen dummes Denken

Denken ist dumm

CoverBei diesem Buch hab ich mal wieder – endlich mal wieder! – mehr und öfter weiter gelesen, als ich vorher eigentlich vorhatte. Schön, schön. So soll ein Buch sein. Klug, interessant und lehrreich mit klarem Nutzen für das eigene (Arbeits-) Leben und noch dazu unterhaltsam.

Der Autor Hermann Scherer gibt erst mal eine fundierte Einführung. Die ist kurz, präzise und unterhaltsam. Mit dem Ziel, die Leserin bzw. den Leser in die Lage zu versetzen, sich der Fehlbarkeit des eigenen Denkens bewusst werden zu können.

Das Buch ist gut strukturiert, die Gliederung ist thematisch aufgebaut. Konkrete, anschauliche und passend zusammengetragene Beispiele regen zunächst zum Selbstdenken an, dann erklärt der Autor anhand der Beispiele die jeweilige Fehlleistung des Gehirns. So beurteilen Menschen ausschließlich aufgrund einer reinen Umformulierung Fakten und Handlungsoptionen völlig unterschiedlich. Oder sie schätzen Wahrscheinlichkeiten unrealistisch ein, aufgrund der eigenen Erfahrung oder abhängig davon, wie oft etwas in den Medien genannt wurde.

Es gibt jede Menge Literatur zu Irrtümern und Denkfallen, dieses enthält selbstverständlich ebenfalls die gängigen Beispiele und Themen. Mit dem Unterschied, dass es hier besser erklärt, sachlicher dargestellt und sauber gebündelt ist (z. B. mehrere Beispiele zur Veranschaulichung eines Effektes statt nur eines reißerischen Standardbeispiels).

Positiv hervorheben möchte ich auch, dass hier klare Handlungsempfehlungen (klar, nicht einfach!) zu haben sind und es nicht bei einer reinen Aufreihung dessen bleibt, was schief laufen kann. So fand ich dann auch ein paar Ideen für Übungen für meinen nächsten eigenen Kurs. Übrigens ist in diesem Fall das Stichwortverzeichnis Gold wert – denn das Buch nehme ich sicher noch öfter zur Hand.

Am Ende schließt sich die Klammer: das „normale“ Denken wird rehabilitiert, anders als von vielen andern Autoren, die über Denkfallen schreiben. Scherer betont, dass Autopilot, Voreingenommenheit & Co. innerhalb der normalen Parameter erstaunlich gut funktionieren, weswegen die Evolution diese Abkürzungen des Denkens ja überhaupt erst „erfunden“ hat.

Fazit: Gefällt mir gut!

Themen

  • Optische Täuschungen und blinder Fleck
  • Voreingenommenheit und Annahmen
  • Fakten, Statistik, Interpretation und Auswahl
  • Denkblockaden
  • Kontrolle vs. Intuition
  • Phänomene bei Gewinn und Verlust
  • Verrechnen statt Berechnen
  • Skalierung und Komplexität
  • Denkaufgaben und Übungen

Hermann Scherer: „Denken ist dumm. Wie Sie trotzdem klug handeln“. Gabal 2012. 24,90 EUR (D) / 25,60 EUR (A). ISBN 978-3-86936-384-4. Seine Website findet Ihr unter www.hermannscherer.com.

Andere Bücher zum Thema

Augen-Logo Maria

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.