Berufswahl bei Jugendlichen: Traditionelle Rollenbilder bleiben entscheidend

Aufgelesen…

Nur knapp ein Fünftel der Beschäftigten im MINT-Bereich ist weiblich. Das ergab eine aktuelle Studie des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB). Barbara Schwarze ist Professorin für Gender und Diversity Studies sowie Vorstandsvorsitzende im Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e.V.

Sie erklärt in einem Interview mit „Charta der Vielfalt“, warum so viele Jugendliche einen Beruf wählen, der als typisch für ihr Geschlecht gilt – und was Unternehmen dagegen tun können.

Mehr Infos unter
www.kompetenzz.de/Aktuelles/Berufswahl-bei-Jugendlichen
www.charta-der-vielfalt.de

Und hier nochmal der Newsletter mit dem Interview als PDF:
Newsletter-Interview mit Barbara Schwarze zu Rollenbildern / Unternehmensinitiative Charta der Vielfalt

Augen-Logo Maria

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.