Seminar „Führungstraining für Ingenieurinnen“

Aus meinem Posteingang…

zur Website

30. Sep. – 1. Okt. 2014 in Hamburg
13. – 14. Mai 2014 in Frankfurt am Main

Das Seminar vom VDI Wissensforum bietet Wissen speziell für weibliche Führungskräfte in einem technischen Umfeld. Gelassen und selbstbewusst auftreten, wichtige Kompetenzen erlernen und das unter Männern, darum geht’s.

Hintergrund

Eine der viel zitierten Vereinbarungen aus dem Koalitionsvertrag der  Bundesregierung: „Wir wollen den Anteil weiblicher Führungskräfte in Deutschland erhöhen.“ Geschlechterquote von 30 Prozent in Aufsichtsräten, auch in Vorständen sollen mehr Frauen vertreten sein: Für Ingenieurinnen bedeutet das noch viel Luft nach oben. Laut der DGB-Studie „Frauen in MINT-Berufen“ (für das Jahr 2013) liegt der Anteil der Ingenieurinnen im Management bei 3,7 Prozent. Nicht so viel. Deswegen ist es immer noch und immer wieder eine Herausforderung für weibliche Führungskräfte, sich in der männerdominierten Technikwelt selbstsicher und souverän zu behaupten.

Motivation

Das Seminar greift dieses aktuelle Thema auf. „Wir haben bei Frauen mit Führungsverantwortung im technischen Umfeld gezielt nachgefragt, welchen Bedarf sie haben“, sagt Timo Taubitz, Geschäftsführer der VDI Wissensforum GmbH. Das Ergebnis: Neben allgemeinen Kompetenzen wie Mitarbeiterführung oder Entscheidungsfindung gibt es einige Themen, die speziell für weibliche Verantwortliche relevant sind. Dazu gehören etwa Durchsetzungsvermögen als einzige Frau im Führungskreis, der Umgang mit Vorurteilen oder das erfolgreiche Netzwerken im männlich dominierten Umfeld. Nicht selten ernten Ingenieurinnen kritische Blicke oder Nachfragen wie „Wo ist denn Ihr Chef?“, wenn sie in neuen Situationen auftreten.

Was bringt’s

Im Ergebnis bietet das zweitägige Seminar den Teilnehmerinnen einen umfassenden Überblick über die relevanten Kompetenzen. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf den Praxisbezug. So arbeitet die Seminarleiterin Dr. rer. pol. Kerstin Bruns mit Praxisfällen aus dem Berufsalltag der Teilnehmerinnen.

Zielgruppe

Das Seminar richtet sich an Ingenieurinnen mit Führungsverantwortung in allen industriellen Branchen. Speziell angesprochen sind Projektleiterinnen, Gruppen- und Abteilungsleiterinnen technischer Fachabteilungen.

Auszug aus dem Programm

  • Erfolgsfaktoren und Stärken einer weiblichen Führungskraft
  • Weibliche vs. männliche Führungsstrategien
  • Machtspiele erkennen und damit umgehen
  • Situatives Führen sowie „Fördern und Fordern“
  • Mitarbeiter motivieren
  • Delegieren
  • Mitarbeiter- und Feedbackgespräche
  • Körpersprache und Stimme
  • Entscheidungen überzeugend kommunizieren
  • Gespräche und Teammeetings
  • Durchsetzen in Männerteams
  • Widerstände, Vorurteile und Kritik: Offensiver Umgang mit Konfliktsituationen
  • Konstruktiver Umgang mit schwierigen Mitarbeitern
  • Netzwerken in der „Männerwelt“
  • Smalltalk
  • Selbstvertrauen und Selbstmotivation stärken
  • Bewusster Umgang mit Emotionen
  • Selbstbild und Fremdbild
  • Der eigene Führungsstil
  • Balance zwischen Körper, Leistung, Kontakt und Sinn
  • Steigerung der Leistungsfähigkeit durch Prioritäten
  • Stress bewältigen

Anmeldung:
www.vdi-wissensforum.de/de/anmeldung/event/09SE021002
Programm:
www.vdi-wissensforum.de.

Augen-Logo Maria

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.