Radio online

Für die Feiertage und auch danach noch ein entspannter Onlinetipp.

Bitte hier, bitte sehr, für die Untermalung … für digitale Nomadinnen, Homeofficer und Gechillte: Radiosender.

Quelle: www.rp-online.de/herzrasen/klicktipp/diese-radiosender-nerven-niemals-aid-1.7375155

Augen-Logo Maria

Fundierte Aussagen: In Wissenschaft und Journalismus

Heute mal etwas zum Schlagwort…

Konstruktiver Journalismus

Hier folgt den klassischen Fragen „Wer? Was? Wo? Wann? Wie? Warum? Woher?“ noch eine weitere Frage: „Was nun?“

Mehr dazu könnt Ihr Euch anlesen auf der Website Perspective Daily der Neurowissenschaftlerin Maren Urner:
perspective-daily.de

Ein Beispiel

Linda Rachel Sabiers aus Berlin postet am 2. Nov. 2017:

„Während die S-Bahn einen halben Meter neben mir vollen Tempos in den Bahnhof einfährt und ich mich an der wartenden Masse vorbeischiebe, schaue ich mich um und denke mir:

In einer Welt voller Verrückter, Besessener, Soziopathen, Egoisten, Terroristen, Autokraten, Demagogen, Despoten und Schizophrenen besitzt jeder der von uns hier stehenden so viel Vertrauen in seine Mitmenschen, dass wir davon ausgehen, nicht vor einen Zug geschubst zu werden.

Das muss man sich ob der täglich auf uns niederprasselnden Nachrichten immer wieder vor Augen halten. Denn das, dieses existente Grundvertrauen, ist ein gutes Zeichen.“

Quelle: Rheinische Post 10./11. März 2018

Augen-Logo Maria

Wissenschaftsfakten zum Winter

Schneeflocken fallen mit ungfähr 4 km/h vom Himmel. So schnell, wie ein Mensch spazieren geht.

Die meisten unserer Weihnachtsbäume sind Nordmanntannen. Sie sind nach Alexander von Nordmann benannt, einem finnischen Biologen, der von 1803 bis 1866 lebte.

Wer Sektkorken knallen lässt, sieht ihre Beschleunigung von 40 km/h, mit der sie in die Luft fliegen. Ist der Sekt warm und wurde die Flasche geschüttelt, können es auch 100 km/h werden.

Augen-Logo Maria

36 Fragen und die Liebe

Weihnachten, das Fest der Liebe. Also auch eine Zeit der Verliebten. Und deshalb die Zeit, sich (so gut) kennenzulernen, dass die Liebe bleibt… *seufz*

36 ungewöhnliche Fragen bieten den Rahmen für einen tiefer gehenden Abend zu zweit. Egal, wann und wo Ihr Euch gegenseitig fragt, Ihr werdet mehr neue Seiten an Eurem Partner oder Eurer Partnerin entdecken, als vielleicht in den bisherigen Jahren. Und Euch dabei vielleicht sogar noch einmal neu verlieben.

Fragen siehe www.36-fragen.com/frage-1.

Und ich verrate Euch noch was: Klappt im Prinzip auch unter guten Freund*innen und in der Familie.

Augen-Logo Maria

Deep Web und Deep Sth

Deep Web ist ja ein gängiger Begriff.

Entsprechend könnte man es Deep Pub (lications) oder Deep Bib (liothek) oder einfach Deep Print nennen, wenn man zu einem Thema nach reichlich Onlinerecherche in einem guten alten Buch die besten Antworten findet. Nach einigen Büchern, die man durch Literaturverzeichnis-Hopping durchgeackert hat…

 

So, das war Philosophie für’s anstehende Wochenende. Einfach mal drüber nachsinnen ;-)

Augen-Logo Maria

Neuer Look?

Die Zeitung sieht ganz anders aus…

Jawohl. Und zwar nicht, weil das Rumspielen mit Farben und Layout so’n Spaß macht. Sondern nur, weil ein serverseitiges Update die Funktionalität im alten Theme rausgeschnippst hat.

Sonst ändert sich nix!

Also, keine Sorge, der Rest bleibt wie gewohnt. Alt bewährt und keine unnützen Spielereien. Muss mich jetzt erst mal selbst an den neuen Look gewöhnen. *guck guck guck guck* [ … ongoing …]

See you!

Augen-Logo Maria

Herbst: Wolkenzeit

Meteorologie: Wasser am Himmel

Screenshot

Wer gern rausgeht und Fotos macht, weiß auch durchwachsenes Wetter zu schätzen. Zumindest für mich gilt das. Ein einheitlich blauer Himmel ist nett. Auf Fotos aber oft langweiliger als spannende Wolkenvorder- oder -hintergründe. Diese Ansicht kann man teilen, und zwar bei der Cloud Appreciation Society. Da gibt es eine ganze Wolken-Gallery: Fotos, Gemaltes, Videos. Wow!

Screenshot

Und im Cloudatlas kann man alles Wissenswerte über Wolken nachschlagen, zuallererst dann mal die Definitionen der verschiedenen Wolkenformationen. Neues zu lernen gibt es dort auch eine Menge. Z. B. unterscheidet man „Meteors other than clouds“, z. B. Hydrometeore wie den gemeinen Nebel, Eisnebel oder Dunst.

Mehr:
https://cloudappreciationsociety.org
http://wmocloudatlas.org

Augen-Logo Maria

Not ist kein Makel

Selbst gut ausgebildet kann es passieren, dass im Leben mal was schief läuft. Und dass alles in Schieflage gerät. Sowas nennt man Notfall. Und: Not ist kein Makel!

Es gibt verschiedene Notfälle, die eintreten können. Das betrifft nicht nur Ältere oder Kranke, es kann genausogut Studis treffen. Da braucht sich nur ein blöder Unfall in den engen Zeitplan zu schieben…

Der Verein leistet ganz konkrete Hilfe, unter anderem hiermit:

  • Unterstützung von Arbeitsloseninitiativen
  • Kostenübernahme für Erholungsmaßnahmen
  • Ratgeber in schwierigen Lebenslagen
  • Hilfe in seelischen Notlagen, z. B. Suche nach kompetenten Ansprechpartnern
  • Begleitung bei Terminen bei Banken oder Ämtern
  • Besuch kranker und einsamer Ingenieure
  • Übernahme von Sachmittelleistungen
  • Finanzielle Unterstützung als Einmalzahlung oder zeitlich befristete monatliche Zuwendung
  • Hilfestellung arbeitsloser Ingenieure: Bezuschussung von Qualifizierungsmaßnahmen, Finanzierung von Stellensuchanzeigen in VDI nachrichten u. a.
  • Sicherung von Plätzen in Altenwohnheimen

Beim VDI gibt es für alle diese Fälle die VDI-Ingenieurhilfe e.V. – eine Anlaufstelle für alle, die Hilfe gebrauchen können. Und das sind nicht nur Mitglieder! Sondern:

Das ist das Schöne an der VDI-Ingenieurhilfe: Sie steht allen Ingenieurinnen und Ingenieuren sowie Studierenden der Ingenieurwissenschaften offen, ganz egal, ob sie VDI-Mitglied sind oder nicht. Denn die Ingenieurhilfe hilft allen […] schon seit 1894.

Mehr Infos:
www.vdi-ingenieurhilfe.de
Flyer VDI Ingenieurhilfe e.V.

Augen-Logo Maria

Keksteig naschen in New York im dō

Screenshot

Wisst Ihr noch? Als Kind? Beim Backen? Schnell noch einen Löffel Keksteig stibitzen. Und die Schüssel auslecken. Sooooo lecker! Jetzt kann man das Vergnügen kaufen. Draußen in der Stadt, nämlich in New York. Einen Shop gibt’s auch auf der Website.

Wo? Hier: https://www.cookiedonyc.com/cookie-dough-confections.

Und keine Angst vor rohen Eiern, denn die sind pasteurisiert und damit ungefährlich. Sogar das Mehl ist extra behandelt.

 

Ich übernehme keine Haftung für Suchtgefährdung, Gewichtszunahme oder Überzuckerung ;-)

Augen-Logo Maria

DASA: Drei Ziffern fürs Leben – Notruftag am 11.2.

Aus meinem Posteingang…

Drei Zahlen können über Leben und Tod entscheiden: Am 11.2. ist europaweiter Notruftag.

„112“ ist die Ziffernfolge für die Notrufnummer überall in Europa.

In der DASA kann man am 11. Feb. 2017 Feuerwehrleute treffen, die mit den Besucherinnen und Besuchern den sinnvollen Notruf üben. Die Ausstellung der DASA zum Brandschutz zeigt, wie jede/r Einzelne die Arbeit der Helfer*innen unterstützen kann.

Die DASA stellt eine kleine Checkliste für den Notfall bereit.

Checkliste:
www.dasa-dortmund.de/fileadmin/user_upload/pdf/DA/eu-notruf.pdf

DASA: www.dasa-dortmund.de

Augen-Logo Maria

Nahverkehr von morgen

Screenshot Website

Was wäre, wenn …

… wir uns keine Gedanken machen müssten, wo die Bushaltestelle ist, weil der Bus uns überall abholt?
… wir keine Fahrpläne lesen müssten, weil der Bus jederzeit kommen kann?
… sich der Bus nach uns richtet und nicht wir uns nach dem Bus?

Die Website http://quartiersbus.de erklärt, wie man das erreichen könnte. Seht Euch das Video an, dort erfahrt Ihr, welche Idee dahinter steckt. Schließlich gibt es noch eine kurze Visualisierung der zugrunde liegenden Idee: http://quartiersbus.de/bediengebiete-erstellen. Oh, und da entdecke ich noch mehr Infos hinter den vielen Bildern der Smart-Device-optimieren Website, nämlich unter http://quartiersbus.de/mobiliy_on_demand.

Die Website stellt ein paar Projekte dar, in denen das schon heute versucht wird. Unter anderem diese in diesen Orten und anderswo:

Wer steckt dahinter?

Die Website steht unter dem Impressum von Kathrin Viergutz. Sie ist Verkehrsingenieurin. Mehr über ihre Arbeit und damit mehr über ihr Fachgebiet ist zu finden unter http://kathrinviergutz.de.

Augen-Logo Maria

Seifenblasen und Frost = Eissphären

Physik kann sooooo schön sein….
Google-Suche-Images

Leute, es ist Winter!

Vorschlag für alle mit Kamera: Seifenblasenblubberwasser herstellen, rausgehen, vorsichtig durch den Strohhalm pusten, etwas abwarten, dann …. Uiiiii!

Oben die Bilder hat mir Google geliefert. Wer von Euch schöne Ergebnisse hat, darf sie natürlich auch gern an die Zeitung schicken: zeitung.informatica-feminale(bei)web.de

Augen-Logo Maria

Gemeinsame Erfahrungswelt für Kids visualisiert

PlakatNicht nur zu Weihnachten wichtig: Verständigung.

Das „Icoon for kids“-Brückenbauplakat möchte für geflüchtete Kinder eine positive emotionale Brücke bauen zwischen liebgewordenen Dingen, die in der Heimat zurückgelassen wurden, die aber auch in Deutschland zu finden sind. Das sind u. a. Blumen, Tiere, Fußball und natürlich Schulen und Menschen, die bei Krankheit helfen.

Das Poster zeigt dass es viel gibt, was Kinder auf der ganzen Welt lieben und betont die Gemeinsamkeiten zwischen Kindern, die hier zu Hause sind, und Neuankömmlingen.

So kann ganz nebenbei auch die neue Sprache gelernt werden.

Mehr Infos unter:
www.kas.de/wf/de/71.15918

Augen-Logo Maria

Mäuse… auf nach Malmö

Liebe Mäuse,

da Ihr Tag für Tag ständig an Arbeitsrechnern hin- und hergeschoben werdet, habt Ihr Euch eine kleine Auszeit sicher verdient – immer in den Kunststoffgehäusen über Mousepads und Schreibtische huschen, da braucht es ja mal ’ne anständige Pause!

Wer von Euch ein lohnendes Reiseziel sucht, für die habe ich einen Vorschlag: Wie wäre es mit Malmö? Dort gibt es extra für Euch ein hübsches kleines italienisches Restaurant, das „Il Topolino“ (dt: das Mäuschen). Und nebenan ist gleich der Feinkostladen „Noix de vie“ (frei übersetzt nach Leo, ich kann ja kein Französisch: Nüsse des Lebens) mit Pecannüssen, Pistazien und gut abgehangenen Walnüssen.

Liebe Grüße aus der Redaktion und schöne Weihnachten *pieps*

Auf Instagramm:
www.instagram.com/anonymouse_mmx

Augen-Logo Maria

Sie brennt und brennt und brennt…

lightbulbIch geb’s zu… ich bin immer noch Glühbirnenfan. Ein bisschen wenigstens. Dieses warme, lebendige Licht. Und nicht zu vergessen: Nostalgie!

Und so bin ich auf Livermore in Kalifornien gestoßen,dort brennt eine Glühbirne sage und schreibe bereits 115 Jahre. Sachen gibt’s. Hier ein bisschen Originalton der Homepage:

Welcome to the homepage of the Centennial Bulb, the Longest burning Light Bulb in history. Now in its 115th year of illumination. For those of you coming here for the first time, feel free to explore the pages of our amazing little bulb, with pictures, stories, facts, and history.
As years go, the Bulb has had a quiet one this year. There have been the steady flow of visitors, occassional film crews, and reporters. The new display case below, and the constant work of the Firefighters. There was one thing though. A New Bulbcam! A Sony was put up and is now sending out pictures twice as big, sharp, and clear!

Auch sonst ist die Website der Hammer, noch mit echten animierten GIFs :-) … alles im Stil der ersten schicken Homepages aus den 90ern des letzten Jahrhunderts. Auf jeden Fall einen Besuch wert! Sogar mit Übersetzungen in mannigfaltige Sprachen. Also genau das richtige für die friedliche und gemütliche Advents- und Weihnachtszeit.

Link:
www.centennialbulb.org

Augen-Logo Maria

Marionettentheater unter Wasser: Improvisationen zu Musik

taucher

2016: Seit 25 Jahren Unterwassermarionetten in Lübeck

fischnetzTheater

Das Wasser Marionetten Theater in Lübeck ist weltweit einzigartig. Seit 1993 experimentieren die Künstler*innen mit Materialien und Figuren unter Wasser. Je nach Inszenierung kommen verschiedene Wasserbecken  zum Einsatz, vom 10- bis zum 3.000-Liter-Becken. Licht und Musik unterstreichen das Besondere an den Vorstellungen im Wasser. So entstehen  unverwechselbare Vorstellungen.

Neben der an Fäden geführten Unterwassermarionetten, die auf einen Seilzug hin Luftblasen ausblasen, gibt es auch Stabmarionetten, die z. B. schnelle Drehungen vollziehen können.

Die Ticketpreise liegen zwischen 10,- und 25,- EUR.

Produktion

Zuerst kommt die Konstruktion, hier mal vereinfacht dargestellt am Produktionsprozess einer Unterwasserfigur:

Die Krabbe aus dem Krabbenbalett entsteht zunächst als zeichnerischer Entwurf und wird dann durch ein Tonmodell 3-dimenstional. Danach folgt der Bau einer Gipsform, die dann mit dem gewünschten Material ausgeschäumt wird. Als nächstes wird der Prototyp solange erprobt und verbessert, bis nach vielen Güssen das gewünscht Ergebnis erzielt ist. Danach kommen das endgültige Farbdesign und Finish.

Schließlich folgt die Kunst, von der Musikkomposition über den Figurenbau bis zum Spiel. quallen

Filmbericht beim NDR

https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/das/Zu-Besuch-im-Luebecker-Unterwasser-Theater,dasx8868.html

Wissenschaft

Das Theater wurde in einer wissenschaftlichen Begleitung durch die Uni Wien als eigenständige Kunstform des Figurentheaters anerkannt.

Infos

Mehr Infos:
www.wassertheater.de/home.php
www.wassertheater.de/contact.php

Augen-Logo Maria