GeniaL: Fachtagung zur Genderthematik in der Lehre

Aus meinem Posteingang…

Innovativ lehren – Gender in der akademischen Lehre

Wann: 8. – 9. Okt. 2012 in Erfurt

Mit dem Ziel, Genderaspekte stärker in Lehre und Forschung zu implementieren, werden seit 2009 im Thüringer Verbundprojekt „Gender in der akademischen Lehre“ (GeniaL) an den Thüringer Hochschulen Genderingprozesse erforscht. Das vom Thüringer Ministe­rium für Bildung, Wissenschaft und Kultur geförderte Projekt setzt dabei neben einer inter- und transdisziplinäre Zusammenarbeit der einzelnen Hochschulstandorte und der Einbindung verschiedener Forschungsansätze auf eine enge Verflechtung von Theorie und Praxis.

Anliegen der Jahrestagung ist es, den Teilnehmerinnen und Teilnehmern die abschließenden Ergebnisse zu präsentieren und in den jeweiligen Workshops zu erarbeiten, wie diese Erkenntnis­se für andere Hochschulen im deutschsprachigen Raum weiterentwickelt und genutzt werden können.

Teilnahmebeitrag

  • 50,- EUR („normal“)
  • kostenlos (Studierende und Geringverdienende)

Anmeldung

Mehr Infos: www.genial-in-thueringen.de

Augen-Logo Maria

Lizzynets Schreib- und Bilderwettbewerb 2012

Für das „Zukunftsprojekt Erde“ ruft Lizzynet zum Wettbewerb auf: Text, Bild, Kunstwerk, Film oder Präsentation – was immer Euch zum Thema einfällt. Mitmachen können junge Leute von 11 bis 20 Jahren, einzeln oder als Gruppe.

Euer Werk schickt Ihr an die Lizzynet-Redaktion: redaktion(bei)lizzynet.de bzw. LizzyNet GmbH, Stichwort: un-endlich wertvoll, Amsterdamer Str. 192 in 50735 Köln. Dazu schreibt Ihr noch Euren Namen, Wohnort, eine aktuelle E-Mailadresse und Euer Alter.

Einsendeschluss: 3. Okt. 2012

Mehr Infos und Teilnahmebedingungen unter
www.lizzynet.de/wws/unendlich-wertvoll.php?sid=74281309971931080734555805580710

Mehr Infos zu Lizzynet unter www.lizzynet.de

Augen-Logo Maria

Usability-Veranstaltungen in Siegen und Köln

Von der Uni Siegen hab ich für Euch zwei Hinweise…

Nächster Usability-Stammtisch im September

Ein zwangloses Treffen für Usability-/Mediendesigninteressierte im Raum Siegen, das nächste Treffen ist am 4. Sep. 2012 ab 18 Uhr im Restaurant Gartenhaus in Siegen-Weidenau.

World Usability Day 2012 im November

Der World Usability Day findet am 8. Nov. 2012 statt. Die Universität Siegen hat bereits in den vergangenen zwei Jahren Veranstaltungen zu diesem Anlass durchgeführt. Im Fokus steht, Themen der angewandten Informatik und der Gebrauchstauglichkeit stärker in die Öffentlichkeit zu bringen. Mehr Infos unter http://wineme.fb5.uni-siegen.de/wud2010.

World Usability Day in Köln: Immer mehr IT-Hersteller und IT-Betreiber investieren in die Usability ihrer Systeme. Doch worauf muss man methodisch achten? Dieser Fragestellung gehen Experten am 8. Nov. 2012 gemeinsam mit dem Publikum nach. Profitieren kann man dort natürlich auch vom Wissensaustausch mit anderen Interessierten. Also einfach mal mit diskutieren. Fünf Fachvorträge und ein kaltes Buffet warten auf Euch. Veranstaltungsort: Fachhochschule Köln, Claudiusstr. 1. Die Anmeldung ist ab 15.10.2012 über Xing möglich. Mehr Infos unter http://worldusabilityday.de/groups/koeln.

Augen-Logo Maria

Call für WomenPower 2013 in Hannover

Aus meinem Posteingang…

Mach mit beim Call for Papers des Fachkongresses WoMenPower, der am 12. April zum zehnten Mal im Rahmen der HANNOVER MESSE 2013 stattfindet.

Interessierte Referenten/innen sind dazu aufgerufen, sich mit Beiträgen zu den Kernthemen der WoMenPower 2013 aktiv zu beteiligen. Das Motto lautet:
„Ein Tag. Starke Impulse. Neue Netzwerke.“

Alle Informationen unter www.womenpower-kongress.de.

Einsendeschluss ist der 15.09.2012.

Die Schwerpunktthemen:

  • Berufseinstieg / Wiedereinstieg
  • Führung und Kommunikation
  • Beruf / Karriere / Aufstieg
  • Vielfalt der Talente (NEU)

Themen im Überblick:

Bei Fragen steht das WoMenPower-Team jederzeit gerne zur Verfügung: womenpower(at)eventnews.messe(pünktchen)de

Augen-Logo Maria

Animago Award 2012 in der Metropolis Halle

Aus meinem Posteingang…

25. und 26. Oktober 2012, Metropolis Halle – Filmpark Babelsberg

„Vor dem Tor des Filmpark Babelsberg in der Metropolis Halle findet dieses Jahr erstmalig die animago AWARD & CONFERENCE statt. Seien Sie dabei, wenn sich zwei Tage lang alles rund um Animation/VFX, Stereo-3D, Game/Interactive und Postproduktion dreht, wenn Hersteller und Dienstleister im TRADE FLOOR ihr Portfolio präsentieren und wenn am Abend des 25. Oktober die besten Produktionen des animago AWARD 2012 feierlich ausgezeichnet werden. “

Tickets und mehr: http://de.amiando.com/animago2012.html

Augen-Logo Maria

6. Bremer Bionik-Kongress im Oktober 2012

Aus meinem Posteingang…

Der alle zwei Jahre stattfindende Kongress „Patente aus der Natur“ ist vom 26. bis zum 27. Oktober 2012 an der Hochschule Bremen zu Besuch. In diesem Jahr wird beim Bremer Bionik-Kongress der „Internationalen Bionic Award“ verliehen. Die Auszeichnung wird von der Schauenburg Stiftung in Kooperation mit dem VDI e.V. und der DBU vergeben.

BildAngesprochen und aufgerufen sind Biologinnen und Biologen, Technikerinnen und Techniker, Bionik-Wissenschaftlerinnen und -Wissenschaftler und -Studierende, Firmen und Bionikinteressierte aus allen Fachdisziplinen. Es können Projekte in allen Stadien der Entwicklung vorgestellt werden. Die Bandbreite geht von der Grundlagenforschung bis hin zu serienreifen, innovativen Produkten und Patenten.

Der Raum ist begrenzt, deswegen ist die Teilnehmerzahl beschränkt, deswegen empfiehlt sich eine frühzeitige Anmeldung.

Mehr Infos:

Augen-Logo Maria

Elektrotechnik, Maschinenbau, Physik und Co: Beiträge für meccanica feminale 2013 gesucht

Aus meinem Posteingang…

Liebe Dozentinnen,

der Call for lectures für die meccanica feminale 2013 wurde noch einmal eröffnet und wird nun bis zum 9. September 2012 verlängert !!!

Leider sind bisher zu wenig Beiträge an Fachkursen aus den Bereichen Elektrotechnik, Maschinenbau, Physik und anverwandter Bereiche eingegangen.  Für die Vorträge am Conference Day und auch bei den sogenannten Soft-Skill-Kursen sind die Angebote schon ausreichend, jedoch bei den wirklich wichtigen Fachkursen ist das Angebot noch zu gering!

Deshalb bitten wir Sie, aus den oben genannten Fachbereichen weitere Vorschläge und Angebote einzureichen. Bevorzugt wünschen wir uns weitere Halbwochenkurse aus diesen Bereichen.

Mehr Infos:

All jenen unter Ihnen, die bereits einen oder mehrere Vorschläge eingereicht haben, möchten wir an dieser Stelle herzlich danken!

Noch ein Hinweis:  Da sich nun der Call-Beitragsschluss deutlich in den Herbst (9. September) verschiebt, wird der Programmbeirat, der über die Annahme oder Ablehnung der Vorschläge entscheidet, erst Anfang Oktober tagen. Danach werden Sie eine Benachrichtigung erhalten, ob Ihr/e Beitrag/Beiträge angenommen wurde/n.

Mit freundlichen Grüßen

Sabine Imminger
Akademische Mitarbeiterin
Hochschule Furtwangen | Furtwangen University
Netzwerk Frauen.Innovation.Technik

Augen-Logo Maria

ALD: 16.10.2012 – Save the Date!

Der Ada-Lovelace-Day findet dieses Jahr am 16. Oktober statt, also in knapp 7 Wochen oder genau 48 Tagen. Merkt Euch dieses Datum, denn an diesem Tag geht es darum, Geschichten von Frauen in Ingenieurwesen, Naturwissenschaften, Technik und Mathematik zu teilen, sichtbar zu machen und zu feiern.

Suw Charman-Anderson (http://suw.charman-anderson.com/about-me/) organisiert diesen Tag seit 2009 und fordert Euch auf, Euren Heroinen die Ehre zukommen zu lassen, die sie verdienen. Also zieht den Hut vor Frauen, die Euch beeindruckt oder inspiriert haben und schreibt Blogposts, nehmt Podcasts auf, dreht Videos, zeichnet Comics … über sie!

Erzählt die Geschichten von historischen Figuren, deren Biografien in der Geschichtsschreibung unterbelichtet sind oder von Frauen, die Euch begegnet sind, mit denen Ihr zusammenarbeitet, von denen Ihr gelernt habt, die Euch
weitergebracht haben …

Organisiert Events an diesem Tag, kommt zusammen, tauscht die Geschichten aus!

Details zum Ada-Lovelace-Day, eine Liste von weltweiten Events und einen Index von Geschichten und Heldinnen gibt es unter http://findingada.com.

Augen-Logo Helga

Berlin, Berlin – wir fahren nach Berlin!

Vorankündigung der dib-Tagung und Mitgliederversammlung 2012

Wir Berlinerinnen arbeiten fleißig an der Gestaltung des Programms für das Wochenende 16.-18. November 2012, das einen Ein- und Ausblick nach dem Motto „Technik schafft Zukunft – Impulse aus Berlin“ bieten wird.

Wir wollen gemeinsam das typische Berlingefühl erleben, so wie es zeitübergreifend immer wieder berichtet wird: „Berlin war so herrlich lebendig, so geladen mit einer seltsamen Elektrizität.“

(Vicki Baum in „Es war alles ganz anders. Erinnerungen.“)

Ab September wird das Programm online sein und auch die Anmeldung zur Tagung und Mitgliederversammlung starten.

Wir freuen uns auf zahlreiche interessierte Besucherinnen!

dib-Regionalgruppe Berlin

Infos: www.dibev.de/tagung.html

Augen-Logo Martina

Einladung: VDI-Kongress „Frauen im Ingenieurberuf“

Aus meinem Posteingang…

[…] am 21. und 22. September 2012 veranstaltet der VDI-Arbeitskreis „Frauen im Ingenieurberuf“ in Lübeck den 15. VDI-Kongress „Frauen im Ingenieurberuf“. Die Veranstaltung richtet sich insbesondere an Ingenieurinnen und Ingenieur-Studentinnen aus Deutschland und rund um die Ostsee und bietet eine Plattform zum Erfahrungsaustausch. Neben Technikthemen wird es vor allem diskutiert, wie Frauen mit technischer Ausbildung in der Öffentlichkeit stärker wahrgenommen werden können.

Die Tagung beginnt, für die die Zeit und Lust haben, schon am Donnerstagabend, 20. Sep. 2012, ab 19 Uhr mit einem Get-Together beim Grillen. Am Freitagvormittag startet die kulturelle Entdeckungsreise zu Industrieunternehmen und Technikmuseen. Nach dem Mittag erwarten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer parallel stattfindende Workshops und Panel Sessions bevor der erste Kongresstag am Abend bei einem Galadinner in einem alten Kaufmannshaus ausklingt.

Am Samstag, 22. Sep. 2012, laufen ganztägig Vorträge und Workshops zu folgenden Themen:

  • Frauen in Beruf und Gesellschaft
  • technische Innovationen
  • Anwendungen zur Energieeffizienz
  • Karriere
  • Persönlichkeitsentwicklung

Abends maritimer Abend auf dem Segler Passat in Travemünde. Sonntagvormittag, 23. Sep. 2012, von 9 bis ca. 12 Uhr Stadtführungen zu Fuß oder per Barkasse.

Zimmer sind ausreichend vorreserviert und in jeder Preiskategorie (40,- EUR bis 140,- EUR pro Person und Nacht) buchbar. Für die maritim Angehauchten: Am preiswertesten kann man auf dem Segelschiff Passat in Travemünde schlafen. Dort gibt es alles: von Einzel- bis 6-Bettkojen mit Gemeinschaftsduschen und ohne Kopfkissen. Die Buchung erfolgt über das Kongress-Team vor Ort auf dem Anmeldeformular für den Kongress. (http://trs.vdi-online.de/show.php?form=8931c0034db538)

Das Tagungshotel ist das Scandic Hotel in Lübeck. Sie können die Zimmer dort schon heute unter dem Stichwort „VDI-fib“ selber abrufen.

Weitere Informationen und Details finden Sie unter http://www.vdi.de/fib-kongress

Herzlich willkommen nach Lübeck!

Undine Stricker-Berghoff und Tatjana Belovenceva

…und die Deadline für eine verbindliche Anmeldung geht bis zum 14. Sep 2012.

Augen-Logo Maria

Neuer Master in Simulation Sciences

Computersimulationen studieren und dabei von einem wissenschaftlichen und einem administrativen Mentor begleitet werden, das könnte Dir gefallen? Der englischsprachige Studiengang richtet sich an Ingenieur/innen, Naturwissenschaftler/innen, Mathematiker/innen und Informatiker/innen. Die German Research School in Aachen arbeitet mit der RWTH und dem Forschungszentrum Jülich zusammen. Also ist bestes Forschungsgebiet garantiert.

Europäische Interessierte könnten sich noch bis zum 31. Aug. 2012 für das WS 2012/13 bewerben (nicht-europäische Interessierte können sich bis Ende April für das folgende Wintersemester melden). Wer sich bewerben möchte, findet unter  www.grs-sim.de/education/master/how-to-apply alle notwendigen Bedingungen aufgelistet.

Mehr Infos: www.grs-sim.de/education/master

Augen-Logo Maria

„Restplätze in Bremen…. es gibt noch… Restplätze!“

Zeitungsjungen haben wir zwar nicht, die laut die Schlagzeile rufend durch die Straßen laufen, und auch keine Expressausgabe…. aber das hier ist schon eine Sondermeldung wert:

Rund 200 Teilnehmerinnen haben sich bereits für die 15. Informatica Feminale vom 20.-31. August 2012 in der Universität Bremen angemeldet! Noch gibt es wenige freie Plätze.

Übersicht mit allen Restplätzen: www.if.uni-bremen.de/pages/last-minute-places

Bild

Augen-Logo Maria

Aufruf auf www.kompetenzz.de: Slammerinnen gesucht

Seht mal, es gibt noch die Gelegenheit, sich und ein MINT-Thema vorzustellen. Traut auch! Ich werd‘ auch slammen, also unterstützt mich bitte :-)

Beim Kompetenzzentrum Technik . Diversity . Chancengleichheit suchen sie auch schon fleißig mit:

2. Woman MINT-Slam auf der informatica feminale – Slammerinnen gesucht!

Komm, mach MINT. sucht Slammerinnen, die Lust haben, ihre MINT-Welt am 22.08.2012 im Rahmen der „Informatica Feminale“ an der Universität Bremen zu präsentieren.

Nach dem erfolgreichen Start des 1. Women MINT-Slams bei den Sommerunis im letzten Jahr findet in diesem Jahr der 2. Women MINT-Slam statt. Beim Women MINT-Slam handelt es sich wie bei seinem Vorbild, dem Poetry Slam, um einen Wettbewerb im Vortragen. Das Besondere beim Women MINT-Slam: Ausschließlich Frauen präsentieren ihre Ergebnisse aus dem MINT-Bereich. Anstelle selbstgeschriebener Texte werden der eigene MINT-Berufsalltag oder selbst erarbeitete Forschungsergebnisse unterhaltsam präsentiert. Das Publikum bildet zugleich die Jury, die bestimmt, wer am Ende des Tages zur Women MINT-Slam -Siegerin in der Kategorie „Studentinnen“ oder „Fachfrauen“ gekürt wird. Für alle Teilnehmerinnen winken tolle Preise und wertvolle Erfahrungen im Präsentieren der eigenen Arbeitsgebiete.

Der 2. Women MINT-Slam findet am Mittwoch 22.08.2012 um 19.00 Uhr im Gebäude MZH, Raum1470, Bibliothekstraße auf dem zentralen Campus der Universität Bremen statt. Die Zielgruppe ist offen, Vorraussetzungen gibt es keine – nach der Anmeldung werden die Teilnehmerinnen durch das Team von „Komm, mach MINT“ in der Vorbereitung unterstützt und begleitet.

Anmeldung mit Skizze, dem eigenen Namen und Alter an Maya Schulte (Koordination der Sommerunis) schicken: m.schulte(at)uni-bremen.de .

Der 1. Women MINT-Slam wurde als Film dokumentiert und ist auf der Website von „Komm, mach MINT.“ zu sehen.

Quelle: www.kompetenzz.de/Aktuelles/Slammerinnen-gesucht

Augen-Logo Maria

IdeenPark

Vom 11. bis 23. Aug. 2012 lädt Essen (Messe Essen mit dem benachbarten Grugapark) zum  „IdeenPark“. Was das ist? Eine Technologieschau, unterstützt durch das Land NRW und rund 150 Partner aus Forschung, Bildung und Wirtschaft.

Entdeckungsreise durch die Welt der Technik

Der IdeenPark ist als Technik-Erlebniswelt gedacht. Workshops, Experimente, Shows und Exponate machen Innovationen und Naturwissenschaft begreifbar. Das Besondere ist die Begegnung von Mensch zu Mensch: Rund 1.500 Ingenieure, Forscher, Tüftler und Studierende erklären ihre Ideen und laden dazu ein, sich selbst ein Bild von der Zukunft zu machen. Dazu verwandelt der IdeenPark die Messe Essen in eine kreative Stadtlandschaft, die Besucherinnen und Besucher auf eine außergewöhnliche Entdeckungsreise durch die Welt der Ideen einlädt. Unterschiedliche Stadtquartiere mit vielen Exponate warten darauf, erkundet zu werden.

Veranstaltungen

Während der Ausstellungsdauer wird es außerdem Veranstaltungen (PDF) geben, z. B. steht am Freitag, 17. 8. 2012 in der IdeenPark Arena Musik und Technik auf dem Plan. Das Konzert ist der Höhepunkt des „IdeenSounds„-Projektes. Mit musikalischen Stars, Newcomern und spannenden Themen rund um Kreativität, Produktions- und Bühnentechnik.

Der Eintritt ist kostenlos (auch der Eintritt für den sonst kostenpflichtigen Grugapark).

Mehr Infos:

Augen-Logo Maria

Techniknacht mit „Routen der Faszination“

KNOW HOW?! – Die erste Techniknacht im Ruhrgebiet

In einer Augustnacht 2012 vernetzt die Veranstaltung von 18 bis 1 Uhr erstmalig Wirtschaft, Bildung und Forschung in sieben Städten im Ruhrgebiet. An der Ruhr lassen 35 Teilnehmer (technische Unternehmen, Organisationen, Hochschulen) hinter ihre sonst verborgene Kulissen blicken und beantworten die Frage: „Wie funktioniert das?“

Auf verschiedenen Routen erwarten die Besucherinnen und Besucher Einblicke in technische Anwendungen im Alltag und Ausblicke auf die Herausforderungen zukunftsfähiger und zukunftsweisender Technik. Initiiert und organisiert vom VDE Rhein-Ruhr e.V., soll die Veranstaltung Technikverständnis und Technikakzeptanz fördern und junge Menschen für technische Berufen und Studiengänge begeistern.

Wann? 17. Aug. 2012

Infos unter www.techniknacht-ruhr.de

Augen-Logo Maria

MS Wissenschaft in Bremen und überall

Logo
Am Dienstag, 24. Jul. 2012, 18.30 Uhr steht in Bremen an der Liegestelle „Tiefer“  auf dem Plan: „Land unter, Winter ade? Klimawandel in Deutschland“. Vom 23. – 25. Juli liegt das Schiff hier vor Anker. Die Veranstaltung am Dienstag läuft unter dem Motto „Dialog an Deck“ und findet auf dem schwimmenden Science Center MS Wissenschaft statt. Dieses Jahr geht es an Bord um das „Zukunftsprojekt Erde“.

Das Schiff: 2012 rundum nachhaltig

Das Frachtschiff ist voll mit Wissenschaft. Noch bis zum 15. Oktober 2012 kommt das Schiff in viele Städte und lädt zum Ausprobieren und Mitmachen ein. Auf der Website gibt es alle Infos zur Ausstellung, zu Veranstaltungen und zum Tourplan. Thema der Ausstellung in diesem Jahr: Nachhaltigkeit. Wie wollen wir leben? Wie müssen wir wirtschaften? Wie können wir unsere Umwelt bewahren? Um diese Leitfragen des Wissenschaftsjahres 2012 geht es an Bord der MS Wissenschaft.

Die Ausstellung: Bahnhof, Spielplatz, Park

Die Ausstellung nimmt die Besucherinnen und Besucher mit auf einen Rundgang durch die Stadt, auf den Markt und auf den Spielplatz, ins Kaufhaus, ins Kino und in den Park. Rund 40 meist interaktive Exponate zeigen, woran Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler forschen, damit unsere Kinder und Enkelkinder in einer intakten Umwelt und einer gerechten Gesellschaft mit einer funktionierenden Ökonomie leben können. An typischen Orten einer Stadt lässt sich erleben und erkunden, woran die Nachhaltigkeitsforschung arbeitet. Es finden sich nachhaltige Ideen fürs Wäschewaschen und im Einkaufskorb, man kann Rohstoffe im Müll entdecken und Ackerbau im Hochhaus. Lichtverschmutzung und Wassermanagement sind ebenso Thema wie Biodiversität, Klimawandel und  Energieversorgung.

Die Exponate laden Kinder, Jugendliche und Erwachsene ein, Themen und Ergebnisse der Nachhaltigkeitsforschung selbst zu entdecken und sich ein Urteil darüber zu bilden, welche Auswirkungen unser Handeln heute für künftige Generationen haben kann.

Kino

Im „Kino” der MS Wissenschaft laufen Filme aus der Reihe Global Ideas. Das Reportageprojekt der Deutschen Welle besucht Menschen und Projekte auf der ganzen Welt, die mit klugen Ideen gegen den Klimawandel mobil machen.

Litfaßsäule

Gleich im Eingangsbereich finden Besucherinnen und Besucher eine alte Berlinerin – die Litfaßsäule. Sie bietet Gelegenheit, selbst an der Ausstellung im Laderaum des Schiffs mitzuwirken. An der Säule werden Steckbriefe von Projekten gesammelt, die sich vor Ort mit dem Thema Nachhaltigkeit beschäftigen. Egal, ob Schule, Initiative oder Stadtverwaltung, alle sind eingeladen mitzumachen.

Dialog an Deck

Die Ausstellung wird ergänzt durch die Veranstaltungsreihe „Dialog an Deck“, bei der Besucherinnen und Besucher selbst zu Wort kommen. Mit Experten aus Wissenschaft und Politik können sie über unterschiedliche Aspekte der Nachhaltigkeit diskutieren.

Brauchen wir Kohle zum Atomausstieg? Welche Folgen hat Preisdumping für die Landwirtschaft? Dies sind zwei der Themen, die dabei zur Sprache kommen. Insgesamt gibt es acht Veranstaltungen in unterschiedlichen Städten. Den Auftakt bildete eine Diskussion über die Rio+20 Konferenz am 4. Juni 2012 in Berlin.

Unterwegs in Deutschland und Österreich

Die Tour der „MS Wissenschaft 2012 – Zukunftsprojekt Erde“ begann am 30. Mai 2012 in Berlin. Bis Mitte Oktober besucht das Schiff 36 Städte, darunter drei in Österreich. Während die Ausstellung für Besucherinnen und Besucher ab zehn Jahren geeignet ist, spricht der „Dialog an Deck“ Jugendliche und Erwachsene an.

Blog und Album

Im Fan-Blog gibt es von „Schiffsbesatzung“ einige Posts, die die Fahrt der MS Wissenschaft verfolgen. Auch die „Lotsen“ tragen etwas bei (ein Hamburger Gedicht). Den ganzen Blog verantwortet – wie erwartet – die „Redaktion“. Und ein Fotoalbum zeigt, was an Bord und drumherum so los ist.

Mehr Infos unter www.ms-wissenschaft.de.

Augen-Logo Maria

Konferenz: NeuroCultures – NeuroGenderings II

Aus meinem Posteingang…

International Conference: NeuroCultures – NeuroGenderings II

September 13 – 15, 2012

Faculty of Physics (Strudlhofgasse 4/Boltzmanngasse 5, 1090 Vienna), University of Vienna

We announce the conference „NeuroCultures – NeuroGenderings II“ at the University of Vienna and kindly ask for forwarding this invitation to interested colleagues, young researchers and students of your field.

Keynotes: Hilary Rose (London) and Daphna Joel (Tel Aviv University)

In co-operation with the NeuroGenderings Network, the Chair Gender Studies/Prof. Dr. Schmitz and the Gender Research Office at the University of Vienna, launches a three-day international, interdisciplinary conference entitled „NeuroCultures – NeuroGenderings II“ from 13 to 15 September 2012 at the University of Vienna.
The aim of the conference is to improve reflective scientific approaches concerned with sex/gender and the brain, and to gain particular insight into the transformation or persistence of gendered norms and values that accompany the mutual entanglements between brain research, various disciplines and public discourse.
Gender aspects have to be seriously taken into account on various levels: their empirical significance, the close entanglement of neuroscientific research with society, the impacts of neurofacts and neurotechnologies (in the broadest sense) on socio-cultural gender symbolisms and gendered power relations. Additionally, the hybrid conceptions of neurocultures have to be questioned in terms of their potentials for disrupting nature-culture dichotomies on both material and epistemological levels.

There are no conference fees for participants, but we ask for online-registration by 29 July 2012:
http://neurocultures2012.univie.ac.at/registration/

http://gender.univie.ac.at/

Email: neurocultures2012.gender(at)univie.ac.at

On behalf of the organizing Committee

Augen-Logo Maria

Technikgeschichte(n) schreiben

VDI-Wettbewerb

Der VDI sucht Beiträge aus Forschung und Lehre, Historie und Denkmalpflege, von Journalist/innen und Ingenieur/innen.

Der Conrad-Matschoß-Preis für Technikgeschichten wird 2012 zum vierten Mal ausgeschrieben und ist mit 3.000,- EUR dotiert. Technikgeschichte als Bildungsbereich: Menschen, die nichts mit Technik zu tun haben, sollen an das Thema herangeführt werden.

Einreichen bis: 31. Aug 2012

Mehr Infos:
www.vdi.de/matschoss-preis

Augen-Logo Maria

meccanica feminale 2013: Call verlängert

Aus meinem Posteingang…

Der Call-Beitragsschluss wird verlängert!!! Sie haben eine letzte Chance Ihren Beitrag einzureichen!
Bitte geben Sie Ihre Call-Beiträge bis spätestens Donnerstag 5. Juli 2012 ein!

Die meccanica feminale findet vom 26.02. – 02.03.2013 an der Universität Stuttgart auf dem Campus Vaihingen statt.

Mehr Infos:
www.meccanica-feminale.de

Call:
www.meccanica-feminale.de/call-for-lectures.html

Augen-Logo Maria

techNIKE-Workshops in Wien

Aus meinem Posteingang…

Neues aus dem WIT-Projekt:

Die Anmeldung zu unseren techNIKE-Workshops fuer Schülerinnen, Studentinnen und Kooperationspartnerinnen für den Sommer 2012 ist bereits gestartet. Die Kurse für Schülerinnen sind schon sehr gut belegt. Bei den Kursen für Studentinnen und Kooperationspartnerinnen gibt es noch einige freie Plätze, daher möchten wir alle unsere Kooperationspartnerinnen auf diesem Weg herzlich zur Teilnahme an den Workshops einladen.

Das gesamte Workshopangebot mit Detailinformationen und Terminen:
http://frauen.tuwien.ac.at/women_in_technology/studentinnen

Augen-Logo Maria